Yu-Gi-Oh Cardgame - Spielkarten

Fusionsmonsterkarten

Wenn du am Zug bist und auf dem Spielfeld oder in der Hand die Zauberkarte “Polymerisation” sowie die Fusionsmaterialmonster besitzt, die zur Bildung eines Fusionsmonsters benötigt werden, kannst du eine Fusion als Spezialbeschwörung durchführen, indem du “Polymerisation” (Spezialbeschwörung) aktivierst.

Für eine Fusion wählst du die entsprechende Fusionsmonsterkarte aus deinem Fusionsdeck und legst sie in Angriffs- oder Verteidigungsposition aufgedeckt auf ein leeres Feld der Monsterkartenzone. Die beiden (oder mehr) verschmolzenen Fusionsmaterial-Monsterkarten sowie die für die Durchführung der Fusion benutzte Zauberkarte “Polymerisation” werden daraufhin zerstört.

Ein zerstörtes Fusionsmonster kommt auf den Friedhof. Wenn du eine Fusionsmonsterkarte wieder aufnehmen kannst, legst du sie auf das Fusionsdeck.

HINWEIS: Da eine “Fusion” als Spezialbeschwörung gilt, ist die Karte immun gegenüber Karten wie z.B. “Fallgrube”. Aus demselben Grund kannst du im gleichen Spielzug zusätzlich eine Normale Beschwörung durchführen oder ein anderes Monster setzen.

Beispiel:

Die Fusionsmaterialmonster für “Dunkler Feuerdrache” (“Feuergras” und “Kleiner Drache”) befinden sich auf dem Spielfeld und in deiner Hand UND du besitzt die Karte “Polymerisation”. Gib bekannt, dass du eine Fusion durchführen möchtest und lege “Polymerisation” auf die Zauber- und Fallenzone.

Wähle in deinem Fusionsmonsterdeck “Dunkler Feuerdrache” und lege die Karte auf ein freies Feld der Monsterkartenzone. Ein Monster, das auf diese Weise beschworen wurde, gilt als Spezialbeschwörung und erlaubt dem Spieler, in derselben Runde eine Normale Beschwörung durchzuführen oder ein Monster zu setzen.

Die benutzten Karten - “Feuergras”, “Kleiner Drache” und “Polymerisation” - kommen nach Abschluss der Fusion auf den Friedhof.

Effektmonsterkarten

Wenn du an der Reihe bist, eine Ritualmonsterkarte auf der Hand hast und die auf der Ritualmonsterkarte genannte Ritualzauberkarte (entweder auf dem Spielfeld oder auf der Hand) sowie die Monsterkarten hast, die für einen Tribut benötigt werden, kannst du eine Ritualbeschwörung durchführen, indem du die Ritualzauberkarte aktivierst. Folge dazu den Anweisungen auf der Ritualzauberkarte.

Die Ritualmonsterkarte wird daraufhin in Angriffs- oder Verteidigungsposition aufgedeckt auf ein leeres Feld der Monsterzone gelegt. Die für die Ritualbeschwörung erforderlichen Tributmonster und die Ritualzauberkarte werden zerstört.

Ein zerstörtes Ritualmonster kommt auf den Friedhof. Wenn du eine Ritualmonsterkarte wieder aufnehmen kannst, darf sie ohne Durchführung einer weiteren Ritualbeschwörung nicht mehr auf dem Spielfeld abgelegt werden. Ein Monster, das auf diese Weise beschworen wurde, gilt als Spezialbeschwörung und erlaubt dem Spieler, in derselben Runde eine Normale Beschwörung durchzuführen oder ein Monster zu setzen.

Effektmonsterkarten

Die zahlreichen Effektmonsterkarten sind in folgende Typen unterteilt:

FLIPP - Der Effekt des Monsters wird aktiviert, sobald die Karte umgedreht und aufgedeckt wird. Er wird ausserdem wirksam, wenn die Karte infolge einer Zauber- oder Fallenkarte oder des Angriffs eines anderen Monsters aufgedeckt wird.

PERMANENT - So lange diese Monsterkarte aufgedeckt auf dem Spielfeld liegt, bleibt ihr Effekt wirksam. Wird das Monster jedoch umgedreht, verliert der Effekt seine Wirkung.

KOSTENEFFEKT - Die Kosten der Karten variieren. Beachte deshalb die Anweisungen auf den einzelnen Karten.

TRIGGER-EFFEKT - Diese Karten werden aktiviert, wenn du den Life Points (Lebenspunkten) deines Gegners direkten Schaden zufügst (Direkter Schaden), oder eine bestimmte Bedingung erfüllst, die auf der Karte selbst angegeben ist.

MEHRFACH-TRIGGER-EFFEKT - Das sind besondere Effektmonsterkarten, die du sogar während des Spielzugs deines Gegners aktivieren kannst.

Diese Effektmonster stehen in zukünftigen Versionen von Yu-Gi-Oh! zur Verfügung und sind in diesem Starter Deck nicht enthalten.