Yu-Gi-Oh - Battle City

Es ist Alltag eingekehrt. Joeys Schwester Serenity wird durch das Geld, welches Yugi in Duellist Kingdom gewonnen hatte, wieder nach der OP sehen können. Yugi hingegen selbst hat Zweifel an sich und dem Geist im Millennium Puzzle.

Was erwartet ihn in der Zukunft, wer der Geist und wie ist dessen Vergangenheit?

Als Yugi und seine Freunde an einem Wahrsagerstand vorbeikommen, bietet der Wahrsager Yugi an, ihm seine Zukunft zu sagen. Dafür benötige er jedoch das Millennium Puzzle.

Nachdem er zögernd dem Wahrsager das Puzzle übergibt, entpuppt sich dieser als Anhänger einer neuen bösen Macht (soviel nur erst mal *g*), welche sich zur Aufgabe gemacht hat, Yugis Millennium Puzzle in einem Duel zu gewinnen.

Wie sich herausstellt, handelt es sich bei dem Wahrsager um Bandit Keith, welcher jedoch von einer anderen Person von irgendwo ausserhalb kontrolliert wird. In einem lebensgefährlichen Duel und nur mit der Hilfe seiner Freunde, überlebt Yugi ein Feuer, welches sich in der Dueling Arena ausbreitete.

Es scheint, als wenn sich alles seit Duellist Kingdom wiederholen würde und Yugi wünscht sich mehr über den Geist im Millennium Puzzle zu wissen. So bietet er Tea am nächsten Tag in der Schule an, mit dem Geist am darauffolgenden Tag etwas zu unternehmen.

Sie besuchen eine ägyptische Ausstellung im Domino Museum, wo sie auf Isis treffen. Sie kommt aus Ägypten und ist im Besitz der Millennium Halskette. Isis scheint ihnen freundlich gesinnt zu sein und erzählt Yugi, dass er der Pharao mit Namen “Yami” (vorher ist dieses nicht bekannt) wäre, welcher vor einem Jahrtausend die Erde vor einer bösen Macht gerettet hätte und das diese böse Macht wieder erwacht wäre. Es sei erneut für ihn die Zeit gekommen, sich dieser Macht zu stellen und somit sein Schicksal zu erfüllen.

Weiterhin zeigt sie ihnen eine tausend Jahre alte Steintafel, in der Yugi und bis dahin annehmbar Kaiba ein Duel halten. Auf dieser Steinstaffel werden ebenfalls alle 3 Götterkarten, welche um das Millennium Puzzle positioniert sind, gezeigt.

Auch Kaiba hatte zuvor auf Einladung von Isis diese Steintafel gesehen, jedoch schenkte dieser und Isis kaum Glauben. Weiterhin übergab ihm Isis bei diesem Treffen die Karte “God of Obelisk”.

Nachdem Kaiba sich von der Kraft der Götterkarten selbst überzeugt hatte, folgt er Isis Rat ein grosses Duel Monsters Turnier zu veranstallten, um somit Duellists aus der ganzen Welt anzulocken und mit dem Ziel die Götterkarten an einem Punkt zu konzentieren.

Genannt wird dieses Turnier “Battle City” und spielt sich dem Namen nach in der Stadt ab (Auf den Strassen, in Parks, auf Hochhäusern, etc...), was durch Kaibas neue mobile Dueldisks ermöglicht wird.

Die Battle City Regeln:

  • Jeder kann jeden herrausfordern und muss das Duel annehmen.
  • Der Gewinner des Duels erhält die beste Duel Monster Karte des Gegners sowie die dessen Locator Karte.
  • Es können nur 8 Duellists ins Finale einziehen.
  • Um ins Finale einziehen zu können und den Standartort des Finales zu kennen, werden 4 Locator Karten benötigt. Die Karten können übereinander gelegt werden und bilden daraufhin eine Karte.

Auch Joey will an Battle City teilnehmen, scheitert jedoch beim ersten Versuch bei der Registration. Dies bekommt auch einer der Duellists, genannt “Rare Hunter” mit und verhilft Joey durch Computermanipulation zur Turnierteilnehme, nachdem er herrausfindet, dass Joey im Besitz eines “Red Eyes Black Dragon” ist.

Kurz nach der Anmeldung am Turnier wird Joey vom genannten “Rare Hunter” zu einem Duel herrausgefordet, da dieser sich offensichtlich auf die Jagd nach Joeys “Red Eyes Black Dragon” gemacht hat.

Joey verliert das Duel und muss seine wertvollste Karte nach Battle City Rules abgeben.

Am nächsten Tag, dem offiziellen Start von Battle City, macht sich Joey, genauso wie Yugi, auf in die Stadt, um dort seinen “Red Eyes Black Dragon” zurückzugewinnen.

Wie der Zufall es jedoch will, trifft ausgerechnet Yugi zuerst auf den “Rare Hunter”, welcher am Tag zuvor Joey besiegte.

Nachdem Joey auch am Ort des Gesehens eintrifft, erzählt er Yugi, was am Tag zuvor passiert war, ohne jedoch auf die Strategie des “Rare Hunter” einzugehen.

Yugi zögert nicht lange und fordert den “Rare Hunter” zum Duel auf. Wie Yugi selbst herrausfindet, sammelt sein Gegner die einzelnen 5 Karten Exodia Karten, die einen automatischen Sieg bedeuten würden. Durch einen Trick gelingt es Yugi, alle Karten eines Stückes von Exodia im Deck des Gegners zu vernichten, welcher somit nicht mehr gewinnen konnte.

Kurz nachdem Yugi gewonnen hatte, zeigt sich der wahre Feind, in Form des plötzlich gedankenkontrollierten “Rare Hunters”.

Sein Name wäre Marlik und er wartete schon lange auf die Ankunft des Pharaos. Sein Ziel ist es das Millennium Puzzle und damit den Geist des Pharaos zu besitzen. Dies will er mit Hilfe der Götterkarten ermöglichen.

Mit diesem Sieg nimmt Yugi Joeys “Red Eyes Black Dragon” an sich und beabsichtigt ihn wieder Joey zu übergeben. Joey hingegen kann dieses Geschenk auch von seinem besten Freund nicht annehmen, da er alleine zeigen möchte, was er kann.

So macht er sich auf, um sein erstes Duel in Battle City zu gewinnen. Er trifft dabei auf Espa Roba (den ESP Duellist) und Rex Raptor, welche gegeneinander spielen. Der Gewinner dieses Duels ist Espa Roba.

Getreu nach dem Motto, Dummheit schützt nicht vor Niederlagen, fordert Joey Espa Roba heraus.

Im folgenden Duel stellt sich heraus, dass Espa Robas angeblichen hellseherischen Fähigkeiten eigentlich nur ein Trick sind. Die Brüder von Espa Roba schauten sich auf einem Hochhaus mit einem Fernglas die jeweiligen Karten des Gegners an und teilten ihrem Bruder diese widerum per Funkgerät mit (Espa Roba trägt spezielle Kopfhörer, die man nicht sehen kann). Auch mit dieser Hilfe scheint Joey Espa Roba einen Schritt voraus zu sein. Als Espa Roba jedoch die Karte “Jinzo” spielt kommt er in Schwierigkeiten.

So ist Joey gezwungen seinen letzten Trumpf, den “Time Magician” aufzuspielen. Der Angriff wird gestartet, jedoch zeigt dies keine Wirkung auf “Jinzo”. Als Joey kurz vor der Niederlage steht, spielt der “Roullet Spider”, eine der gewagtesten Karten in Duel Monsters und wie fast immer, hat er Glück. Joey gewinnt das Duel und nimmt sich von Espa Roba seine seltenste Karte, “Jinzo”.

Mehr demnächst...